Personen

Dem Netzwerk gehören Einzelpersonen aus den Bereichen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Philosophie und Ethik, Bildung und soziale Initiativen an.
  Politologin / Erwachsenenbildnerin. Als freie Referentin und Autorin tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Grundeinkommen. Schwerpunkte soziale Sicherheit/politische Partizipation, Geschlechterverhältnis, Arbeitsverständnis/Zukunft der Arbeit.

Programmverantwortlicher des Mandelbaum Verlags, beschäftigt sich mit Staats- und Kapitalismuskritik, Befreiungstheologie, radikaler Ökologie, solidarischer Ökonomie und Anarchismus. Autor u.a. von „Lob des Kommunismus 2.0“ (2014), Herausgeber u.a. von „Emanzipatorische Wissenschaftskritik“ (2022).
Politischer Erwachsenenbildner; Referent, Moderator, Berater und Begleiter von Workshops und Lehrgängen, Themen: u.a. Solidarische Ökonomie und Grundeinkommen.
ehemals IT-Unternehmer, Funktionär in der WKO, oö. Landessprecher der CSR-Consultants in der WKO, Mitbegründer der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung (Gemeinwohl-Bilanz 2011). Seit der Pensionierung ehrenamtlich Leiter der Friedensakademie Linz, GWÖ-Referent, Mitbegründer des Vereins "Das Grundeinkommen" in OÖ. Web: www.ettl.at
  • Christian Fuchs, Univ. Prof., DI, Dr. Techn.
Professor am und Direktor des Communication Media Research Institute (CAMRI) an der University of Westminster in London; Direktor des Westminster Institute for Advanced Studies an der University of Westminster. Forschungsgebiete: Gesellschaftstheorie, Medien und Gesellschaft, Internet und Gesellschaft . Web: http://fuchs.uti.at
  • Manfred Füllsack, Univ.Prof. Dr.
Systemwissenschaftler an der Universität Graz mit Schwerpunkten Komplexe adaptive Systeme, Netzwerke, Simulationen, sowie Soziologie, Ökonomie und Philosophie der Arbeit. Bücher zum Thema u.a.: Arbeit, , Verwerfungen moderner Arbeit, Leben ohne zu arbeiten? Zur Sozialtheorie des Grundeinkommens
  • Luise Gubitzer, Univ.Prof.in
Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie der Wirtschaftsuniversität Wien

war 30 Jahre Betriebsseelsorger im Waldviertel und hat zuletzt gemeinsam mit anderen das Projekt Heidenreichstein initiiert. Ist derzeit Bundesseelsorger der Katholischen Arbeitnehmer:innenbewegung Österreichs. Web: www.karl-immervoll.at  
 
 
  • Volker Kier, Dr.jur.
selbständiger Unternehmensberater, 1992 bis 2008 Lehrtätigkeit an der Karl-Franzens-Universität Graz / Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - Institut für Volkswirtschaftslehre; als Abgeordneter zum Nationalrat a.D. Sozialsprecher des Liberalen Forums und Mitverfasser des Grundsicherungs-Konzeptes des LiF. (www.kier.at )

  • Erich Kitzmüller, Dr.
ungebundener Sozialwissenschaftler, Honorarprofessor für Wirtschaftsphilosophie an der Universität Klagenfurt. Autor (zusammen mit Herwig Büchele): Das Geld als Zauberstab und die Macht der internationalen Finanzmärkte, Wien 2005
Erwachsenenbildnerin in der Flüchtlingsbetreuung der Caritas Wien und Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Politische Aktivistin, Craftista in einer offenen Frauenwerkstatt und Mitgründerin von 'verumteilt' - Genossinnenschaft für Austausch und Umverteilung. 

  • Tobias Krall 

 

 

 

 

  • Christoph Lammer







  • Karin Leitner
Absolventin der Wirtschaftswissenschaften, Linz






  • Michaela Moser, Dr.in
Theologin/Ethikerin, Vorsitzende der Österreichischen Armutskonferenz, Vicepresident des Europ. Anti Poverty Network (EAPN)





  • Harald J. Orthaber, Dipl. Ing. Dr.
Nachrichtentechniker dann Landschaftsökologe (Erfassung von Landnutzung, Ressourcenwirtschaft); Engagement und Mitglied bei ESD (European Sustainable Development), Mitglied bei der Initiative Zivilgesellschaft (IZ); Projektentwicklungen zur Verknüpfung des BGEs zu einem sozial-ökologischen Instrument auf staatlicher und regionaler Ebene.
  • Robert Reischer
Arbeitsmarktbetreuer, Wohnungslosenhilfe, Delogierungsprävention. Arbeitsgruppe Grundeinkommen im BMAS, Wohnheim für Menschen in Not Wr. Neustadt, österreichisches und Europäisches Armutsnetzwerk EAPN, Int. Versöhnungsbund Öst. Zweig, ATTAC Österr. 
 

Privatdozent für Philosophie, Lektor für Philosophie an der Universität Wien und Klagenfurt, politischer Aktivist und Autor zahlreicher Artikel zum Thema Grundeinkommen, Marxscher Theorie und sozialphilosophischen Fragen. 
 

  • P. Alois Riedlsperger SJ, Dr.
Sozialethiker, Kooperationspartner der ksoe (Kath. Sozialakademie Österreichs). War langjähriger Leiter der ksoe und als solcher Herausgeber der Reihe "Soziale Brennpunkte" mit Büchele/Wohlgenannt: Grundeinkommen ohne Arbeit, und "Den ökosozialen Umbau beginnen; u.a. Koordinator des Projektes "Sozialwort" der Kirchen in Österreich.
ehem. Tätigkeit im Forschungsbereich der Telekom Austria,  einige Jahre Generalsekretär von ESD (European Sustainable Development);  Koordinator der Attac Inhaltsgruppe Grundeinkommen, Mitarbeiter in der ATTAC Inhaltsgruppe „Arbeiten / Tätigsein“ und bei EU-Attac; Vorstandsmitglied in der Initiative Zivilgesellschaft
  • Gangolf Schüßler SJ, Mag. M.A.
Studium der Theologie und Philosophie und Volkswirtschaft. Magister der Ökonomie (Cambridge/England)
 
 
 
 
  • Ernst Sperl
Bankprüfer und Genossenschaftsrevisor bis 2011. Seither Grundeinkommensbezieher in Form einer Pension. Beschäftigt sich mit Politik auf allen Ebenen. Web: https://sperl.riedau.info/sperl.html#Ernst

 

  • Wolfgang Willner, Dr.
Geobotaniker, Geschäftsführer am Vienna Institute for Nature Conservation & Analyses (VINCA). Privatdozent für Vegetationsökologie an der Universität Wien. Seit langem interessiert am Thema "Grundeinkommen", Gründungsmitglied von Attac-Grundeinkommen.. 

  • Lieselotte Wohlgenannt, Dr.in (1931-2020)
Mitarbeiterin der ksoe im Bereich Gesellschaftspolitik, "Grundeinkommen ohne Arbeit, Auf dem Weg zu einer kommunikativen Gesellschaft" (1985), "Den öko-sozialen Umbau beginnen: Grundeinkommen" (1990), beide mit Herwig Büchele, hg. von der ksoe, Europaverlag, Wien. Weiters Beiträge in Sammelbänden, Zeitschriften und Dokumentationen.