Personen

Dem Netzwerk gehören Einzelpersonen aus den Bereichen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Philosophie und Ethik, Bildung und soziale Initiativen an.
 
  • Margit Appel, Mag.a
Politologin / Erwachsenenbildnerin. Als freie Referentin und Autorin tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Grundeinkommen. Schwerpunkte soziale Sicherheit/politische Partizipation, Geschlechterverhältnis, Arbeitsverständnis/Zukunft der Arbeit.

  • Martin Birkner, Mag.
Programmverantwortlicher des Mandelbaum Verlags, beschäftigt sich mit Staats- und Kapitalismuskritik, Befreiungstheologie, radikaler Ökologie, solidarischer Ökonomie und Anarchismus. Autor u.a. von „Lob des Kommunismus 2.0“ (2014), Herausgeber u.a. von „Emanzipatorische Wissenschaftskritik“ (2022).
  • Markus Blümel
Politischer Erwachsenenbildner; Referent, Moderator, Berater und Begleiter von Workshops und Lehrgängen, Themen: u.a. Solidarische Ökonomie und Grundeinkommen.
  • Paul J. Ettl, MBA
ehemals IT-Unternehmer, Funktionär in der WKO, oö. Landessprecher der CSR-Consultants in der WKO, Mitbegründer der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung (Gemeinwohl-Bilanz 2011). Seit der Pensionierung ehrenamtlich Leiter der Friedensakademie Linz, GWÖ-Referent, Mitbegründer des Vereins "Das Grundeinkommen" in OÖ. Web: www.ettl.at
  • Christian Fuchs, Univ. Prof., DI, Dr. Techn.
Professor am und Direktor des Communication Media Research Institute (CAMRI) an der University of Westminster in London; Direktor des Westminster Institute for Advanced Studies an der University of Westminster. Forschungsgebiete: Gesellschaftstheorie, Medien und Gesellschaft, Internet und Gesellschaft . Web: http://fuchs.uti.at
  • Manfred Füllsack, Univ.Prof. Dr.
Systemwissenschaftler an der Universität Graz mit Schwerpunkten Komplexe adaptive Systeme, Netzwerke, Simulationen, sowie Soziologie, Ökonomie und Philosophie der Arbeit. Bücher zum Thema u.a.: Arbeit, , Verwerfungen moderner Arbeit, Leben ohne zu arbeiten? Zur Sozialtheorie des Grundeinkommens
  • Luise Gubitzer, Univ.Prof.in
Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie der Wirtschaftsuniversität Wien





  • Karl A. Immervoll
war 30 Jahre Betriebsseelsorger im Waldviertel und hat zuletzt gemeinsam mit anderen das Projekt Heidenreichstein initiiert. Ist derzeit Bundesseelsorger der Katholischen Arbeitnehmer:innenbewegung Österreichs. Web: www.karl-immervoll.at  
 
 
  • Volker Kier, Dr.jur.
selbständiger Unternehmensberater, 1992 bis 2008 Lehrtätigkeit an der Karl-Franzens-Universität Graz / Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - Institut für Volkswirtschaftslehre; als Abgeordneter zum Nationalrat a.D. Sozialsprecher des Liberalen Forums und Mitverfasser des Grundsicherungs-Konzeptes des LiF. (www.kier.at )

  • Erich Kitzmüller, Dr.
ungebundener Sozialwissenschaftler, Honorarprofessor für Wirtschaftsphilosophie an der Universität Klagenfurt. Autor (zusammen mit Herwig Büchele): Das Geld als Zauberstab und die Macht der internationalen Finanzmärkte, Wien 2005
  • Melina Klaus
Erwachsenenbildnerin in der Flüchtlingsbetreuung der Caritas Wien und Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache. Politische Aktivistin, Craftista in einer offenen Frauenwerkstatt und Mitgründerin von 'verumteilt' - Genossinnenschaft für Austausch und Umverteilung. 

  • Tobias Krall 

 

 

 

 

  • Christoph Lammer







  • Karin Leitner
Absolventin der Wirtschaftswissenschaften, Linz






  • Michaela Moser, Dr.in
Theologin/Ethikerin, Vorsitzende der Österreichischen Armutskonferenz, Vicepresident des Europ. Anti Poverty Network (EAPN)





  • Harald J. Orthaber, Dipl. Ing. Dr.
Nachrichtentechniker dann Landschaftsökologe (Erfassung der Landnutzung); Engagement und Mitglied bei ESD (European Sustainable Development); Mitglied bei der Initiative Zivilgesellschaft (IZ);  engagiert sich im Zuge der Projektentwicklung bei der IZ für die Verknüpfung des BGEs zu einem sozial-ökologischen Instrument.
  • Robert Reischer
Arbeitsmarktbetreuer, Wohnungslosenhilfe, Delogierungsprävention. Arbeitsgruppe Grundeinkommen im BMAS, Wohnheim für Menschen in Not Wr. Neustadt, österreichisches und Europäisches Armutsnetzwerk EAPN, Int. Versöhnungsbund Öst. Zweig, ATTAC Österr. 
 

  • Karl Reitter, Dr
Privatdozent für Philosophie, Lektor für Philosophie an der Universität Wien und Klagenfurt, politischer Aktivist und Autor zahlreicher Artikel zum Thema Grundeinkommen, Marxscher Theorie und sozialphilosophischen Fragen. 
 

  • P. Alois Riedlsperger SJ, Dr.
Sozialethiker, Kooperationspartner der ksoe (Kath. Sozialakademie Österreichs). War langjähriger Leiter der ksoe und als solcher Herausgeber der Reihe "Soziale Brennpunkte" mit Büchele/Wohlgenannt: Grundeinkommen ohne Arbeit, und "Den ökosozialen Umbau beginnen; u.a. Koordinator des Projektes "Sozialwort" der Kirchen in Österreich.
  • Klaus Sambor, Dipl. Ing.
ehem. Tätigkeit im Forschungsbereich der Telekom Austria,  einige Jahre Generalsekretär von ESD (European Sustainable Development);  Koordinator der Attac Inhaltsgruppe Grundeinkommen, Mitarbeiter in der ATTAC Inhaltsgruppe „Arbeiten / Tätigsein“ und bei EU-Attac; Vorstandsmitglied in der Initiative Zivilgesellschaft
  • Gangolf Schüßler SJ, Mag. M.A.
Studium der Theologie und Philosophie und Volkswirtschaft. Magister der Ökonomie (Cambridge/England)
 
 
 
 
  • Ernst Sperl
Bankprüfer und Genossenschaftsrevisor bis 2011. Seither Grundeinkommensbezieher in Form einer Pension. Beschäftigt sich mit Politik auf allen Ebenen. Web: https://sperl.riedau.info/sperl.html#Ernst

 

  • Wolfgang Willner, Dr.
Geobotaniker, Geschäftsführer am Vienna Institute for Nature Conservation & Analyses (VINCA). Privatdozent für Vegetationsökologie an der Universität Wien. Seit langem interessiert am Thema "Grundeinkommen", Gründungsmitglied von Attac-Grundeinkommen.. 

  • Lieselotte Wohlgenannt, Dr.in (1931-2020)
Mitarbeiterin der ksoe im Bereich Gesellschaftspolitik, "Grundeinkommen ohne Arbeit, Auf dem Weg zu einer kommunikativen Gesellschaft" (1985), "Den öko-sozialen Umbau beginnen: Grundeinkommen" (1990), beide mit Herwig Büchele, hg. von der ksoe, Europaverlag, Wien. Weiters Beiträge in Sammelbänden, Zeitschriften und Dokumentationen.